Augenlidstraffung Oldenburg


Fakten zur Lidstraffung

Anwendungsbereiche:Oberlid
Behandlungsdauer:1-2 Stunden
Betäubung:örtlich, Vollnarkose
Nachbehandlung:Kühlung
Fadenzug:1 Woche
Gesellschaftsfähigkeit:2 Wochen
Kosten:2500

Unsere Augen und der Bereich um die Augen herum haben eine große Bedeutung für unser Erscheinungsbild und unseren Gesichtsausdruck. Im Laufe des Lebens ist die Augenpartie jedoch zahlreichen schädlichen Umwelteinflüssen ausgesetzt und verliert im Rahmen der natürlichen Hautalterung an Elastizität. Durch die Erschlaffung der Haut können sich auch die Augenlider verändern. Schlupflider und Tränensäcke können die Folge sein.

In unserer Praxis Dr. Steinert in Oldenburg bieten wir eine Augenlidkorrektur an, die der alters- oder anlagebedingten Erschlaffung der Haut entgegenwirkt und dem Gesicht einen frischeren und jüngeren Ausdruck verleihen kann.

Häufig gestellte Fragen zur Augenlidstraffung

Ja, das ist möglich. Bei einer kombinierten Straffung der Ober- und Unterlider empfehlen wir jedoch eine Vollnarkose.

Die bei der Augenlidstraffung erforderlichen Schnitte sind sehr fein und werden exakt positioniert: Bei der Straffung der Oberlider setzen wir den Schnitt in die Lidfalte, bei der Unterlidstraffung ganz nah unter den Wimpernkranz. In beiden Fällen sind die Narben später mit bloßem Auge kaum zu sehen.

Die operative Augenlidkorrektur gilt als sehr sicherer Eingriff, der - außer den allgemeinen Operationsrisiken - mit nur wenig Risiken einhergeht. So kann es zu einer nicht ausreichenden Korrektur oder aber einer Überkorrektur kommen. Wird nicht genügend Haut entfernt, lässt sich kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen. Umgekehrt kann eine Überkorrektur erhebliche optische und gesundheitliche Beeinträchtigungen zur Folge haben.

Mögliche Komplikationen bei einer Überkorrektur des Oberlids sind Probleme mit dem Lidschluss oder ein Hängelid (Lidptosis) aufgrund einer Nerv-Verletzung. Bei einer Überkorrektur des Unterlieds kann ein sogenanntes Triefauge (Ektropium) entstehen. Das Risiko für derartige Komplikationen ist jedoch gering, wenn der Eingriff von einem erfahrenen Facharzt wie Dr. Steinert durchgeführt wird.

Die meisten Patienten sind schon am nächsten Tag wieder gesellschaftsfähig und können nach 3-5 Tagen ihrer beruflichen Tätigkeit wieder nachgehen. Auf Sport sollten Sie jedoch noch mindestens 2-4 Wochen verzichten.

Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für eine Augenlidstraffung nur dann, wenn das Sehfeld durch das erschlaffte Augenlid stark eingeschränkt ist. Bei einer Behandlung aus rein ästhetischen Gründen erfolgt keine Kostenübernahme.

Für wen ist eine Augenlidstraffung geeignet?

Eine Augenlidstraffung ist für alle Patienten geeignet, die ihre genetisch- oder altersbedingt erschlaffte Augenpartie korrigieren lassen möchten. Mit dem Eingriff lassen sich aber auch Tränensäcke und Schlupflider erfolgreich behandeln.

Für die Entfernung von Augenringen und Tränensäcken bedarf es einer Straffung der Unterlider, während sich Schlupflider mit einer Oberlidkorrektur beseitigen lassen.

Die Augenlidstraffung verleiht dem Gesicht durch die Korrektur der Lidpartie einen wacheren, strahlenderen und jugendlicheren Gesichtsausdruck. Und viele unserer Patienten, die ihre Schlupflider korrigieren lassen, berichten von einer deutlichen Linderung der damit einhergehenden Beschwerden. Die Augen sind weniger gerötet und/oder entzündet und auch das anhaltende Fremdkörpergefühl, unter dem viele Patienten mit Schlupflidern leiden, verschwindet.

Welche Methoden der Augenlidkorrektur gibt es?

Grundsätzlich lassen sich zwei Methoden der Augenlidkorrektur unterscheiden: Oberlidkorrektur und Unterlidkorrektur.

Bei der Oberlidkorrektur (auch: Oberlidstraffung, Oberlidplastik) entfernen wir über einen Schnitt in die Lidfalte überschüssige Haut am oberen Augenlid, um den dadurch oft müden oder traurigen Blick zu neutralisieren. Falls gewünscht, kann hierbei auch überschüssiges Fettgewebe entfernt werden.

Bei der Unterlidkorrektur (auch: Unterlidstraffung, Unterlidplastik), entfernen wir über feine Schnitte unter dem Wimpernansatz überschüssige Haut und Fettgewebeansammlungen, die als Tränensäcke in Erscheinung treten.

Wie ist der Ablauf einer Augenlidstraffung?

Mit einer Dauer von 1-2 Stunden gehört die Augenlidstraffung zu den vergleichsweise kurzen Eingriffen, die wir in unserer Praxis Dr. Steinert in Oldenburg unter Narkose durchführen.

Vor dem Eingriff führen wir mit Ihnen ein ausführliches persönliches Beratungsgespräch, in dem wir die Operation in allen Details mit Ihnen besprechen. Dazu gehört auch die Aufklärung über mögliche Risiken, die Information über den genauen Behandlungsablauf und die Wahl der Narkoseform (örtliche Betäubung, Dämmerschlaf oder Vollnarkose).

Die Operation beginnt mit der Aufzeichnung der Schnittführung auf der Haut, die dem natürlichen Verlauf der Augenkontur folgt. Mit dem darauffolgenden Schnitt trennen wir die Lidhaut von dem darunter liegenden Gewebe. Aus ihm entfernen wir die überschüssige Haut und gegebenenfalls überschüssiges Fettgewebe. Danach schließen und vernähen wir die Wunden und versorgen sie mit einem speziellen Pflasterverband. Die Augenlidstraffung ist ein ambulanter Eingriff, das heißt, Sie können die Praxis in der Regel am selben Tag wieder verlassen.

Wie läuft die Nachsorge einer Lidkorrektur ab?

Nach einer Lidkorrektur sollten Sie sich einige Tage schonen und auf körperlich anstrengende Tätigkeiten verzichten, um die Wundheilung zu unterstützen. Nach ungefähr einer Woche kommen Sie zu einem Kontrolltermin in unsere Praxis Dr. Steinert in Oldenburg. Dabei überprüfen wir den Heilungsverlauf und ziehen die Fäden.

Sollten vor diesem Termin Schwellungen oder Blutergüsse auftreten, Ihre Binde- oder Hornhaut gereizt sein oder Sehprobleme auftreten, vereinbaren Sie bitte früher einen Kontrolltermin, damit wir uns der Beschwerden annehmen können.

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zur Augenlidstraffung? Sie möchten ein Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

0441 923 230 81